SSSCHAE
ShopKlein

Kontaktformular

25-Jahre-bl

Willkommen in der Welt der Elektronik die auch beim Schliess-Zylinder nicht Halt macht.

Vornehmlich verwende ich das Komplettangebot von CES , welches es ermöglicht Zylinder im sogenannten offline-Modus also ohne Verkabelung etc. ohne  Verbindung zum PC zu betreiben.

Elektronikzylinder  in elektronischen Schließanlagen

Bevor wir in das Thema einsteigen, muß erst einmal der Begriff der elektronischen Schließanlage, so wie er hier benutzt wird, erklärt werden.

Grundlegend ist, daß theoretisch jeder Identmittelträger (Transponderchip oder Karte) an jedem Identmittelleser (Zylinder/Leseeinheit) berechtigt werden kann. Diese freie Verfügbarkeit kann durch die elektronische Programmierung so eingeschränkt werden, daß ein Schließplan entsteht.

Ein weiteres Kriterium ist, daß jeder Identmittelträger ein elektronisches Unikat ist und einzeln berechtigt und gelöscht werden kann.
Das System verfügt über einen Ereignisspeicher, dadurch lassen sich auch die letzten Ereignisse kontrollieren.

Die Programmierung der Systeme erfolgt über sog. Programierkarten für den ofline Betrieb oder über einen Funk- Stick mit PC  Handprogrammiergerät und/oder PC. Nur so ist später auch bei größeren Anlagen gewährleistet, daß die Übersicht nicht verloren geht.

Systeme die diesen Anforderungen entsprechen eignen sich zum Aufbau von elektronischen Schließanlagen. Da es aber meist mehrere Ansätze gibt Anforderungen zu entsprechen, kommen auch höchst unterschiedliche Systeme als Lösung heraus. Welche, soll im folgenden dargestellt werden.

 

Kompaktleseeinheiten  in elektronischen Schließanlagen 

Ähnlich wie bei den Elektronikzylindern ist hier die Programmierung, entweder bei der offline Version mit einem Programmierterminal oder bei der online Version mit der entprechenden Solftware per PC vom Arbeitsplatz aus möglich. Bei letzterer Version  ist eine Vernetzung  über eine BUS Leitung und den BUS Master erforderlich, der das Signal für den PC umstetzt. 

Natürlich ist hier eine Zutrittskontrolle bereits in der Software enthalten und man kann am PC nachvollziehen, wer wann und wo Zutritt hatte-  oder es versucht hat, wenn er keine Berechtigung für diese Tür hatte.

32 frei definierbare Zeitzonen lassen sich an jeder Einheit programmieren.

Die Leseeinheit besitzt  potentialfreie Schaltfunktionen mit denen sich wahlweise Türöffner, Drehkreuze  oder  Motorschlösser etc. ansteuern lassen. Es ist auch möglich mehrere verschiedene Stellglieder von einem Leser- je nach Berechtigung und Programmierung anzusteuern, dazu muss eine Multifunktionssteuerung MFS dazwischen geschaltet werden.